MUSEUM IM ZEHENTSTADEL

Scherer-Galerie und Heimatmuseum Reischenau

Die Künstlerin Anna Stobitzer im Heimatmuseum Reischenau


Stobitzer - Burggasse (1).jpg

Anna Stobitzer wurde am 11. Mai 1876 in Harburg geboren. 1881 kam sie als Kind nach Dinkelscherben. Neben ihrem Beruf als Handarbeitslehrerin in Burtenbach widmete sie sich der Malerei. Ihre Ölgemälde zeigen vor allem Ansichten rund um Dinkelscherben. Neben dem künstlerischen Wert sind Anna Stobitzers Bilder einmalige Dokumente zum ehemaligen Aussehen des Ortes Dinkelscherben und seiner Umgebung. Im Heimatmuseum sind beispielsweise die Nussermühle, der Kreuzweg, der Galgenberg und die Burggasse (s. rechtes Bild) vor knapp 100 Jahren zu sehen.

Neben Landschaften malte sie mit Vorliebe Blumenstilleben. Sie sind heute noch in vielen Wohnzimmern und Stuben des Marktes Dinkelscherben und dem Umland sowie im Kunsthandel zu finden.

Besonders schön sind auch die von innen bemalten Glasvasen. Einzelne davon wurden zu ihren Lebzeiten in weitem Umkreis verkauft.

Viele Ölbilder und aufwendig bemalte Glasvasen sind heute im Heimatmuseum Zehenstadel Dinkelscherben ausgestellt. Der Markt Dinkelscherben widmete ihr 2015 eine Straße.

Stobitzer - Kreuzweg.jpg

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung